Schoko-Bananenbrot {Banane / Kakao / Erdnuss / Vanille}

FullSizeRender.jpg

Ups I did it again...und schwupp kommt schon das nächste Rezept mit Erdnussmus auf den Blog. Wir kaufen nur selten Bananen und da passiert es leider oft, dass sie im Kühlschrank in Vergessenheit geraten und irgendwann braun sind. Aber das ist überhaupt nicht schlimm, denn so sind sie perfekt für die Verarbeitung zu Bananenbrot. Dieses Mal gesellen sich Schokolade und Erdnüsse dazu. So gut, das müsst ihr unbedingt probieren! 

IMG_2660.JPG

Zutaten für ein Bananenbrot

  • 220g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 50ml Erdnussöl
  • 3 El Erdnussmus
  • 1 Prise Salz
  • 360 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 2 El Kakaopulver
  • 2 große, reife Bananen
  • 200ml Cashewmilch (oder eine andere pflanzliche Milch oder Kuhmilch)
  • 1 El Sojajoghurt (oder Joghurt)
  • 2 El Kakonibs
  • 100g gehackte Erdnüsse

Zubereitung  

Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Zucker, Vanilleextrakt und Eier luftig aufschlagen, Öl und Erdnussmus zugeben und die Küchenmaschine solange weiterrücken lassen bis alles gut verbunden ist. Mit einem Handmixer geht das ganz genauso gut! Alle trockenen Zutaten, bis auf Nüsse und Kakaonibs, in einer Schüssel sorgfältig mischen. Die Bananen mit einer Gabel zerquetschen und mit dem Joghurt und der Milch verrühren.

FullSizeRender.jpg

Zuerst die trockenen Zutaten mit Hilfe einer Gummizunge unter die Eiercreme rühren und anschließend die Bananencreme unterziehen. Zum Schluss die Kakonibs und die gehacktem Erdnüsse unter den Teig heben und in die vorbereitete Kastenform füllen. Das Bananenbrot für ca. 50 Minuten backen. Bei einer Stäbchenprobe darf das Holzstäbchen noch etwas feucht sein. 

IMG_2662.JPG

Das Bananenbrot kurz in der Form und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Es ist ein wunderbarer Start in die Tag oder eine schöne Alternative für das Kaffeestündchen! Es schmeckt pur, mit Erdnussbutter und Marmelade oder jedem anderen Aufstrich deiner Wahl! Ich wünsche dir eine wunderbare (Kuchen-)Zeit und guten Appetit! 

Deine Tine

Erdnuss-Schoko-Cookie {Erdnuss / Schokolade / Vanille / Liebe}

IMG_2587.JPG

Erdnüsse und Erdnussbutter sind definitiv eines meiner liebsten Lebensmittel und nach und nach ist auch der Rest meiner Familie mit dem Nussvirus infiziert. Aus heutiger Sicht ist es mir ein absolutes Rätsel wie ich die ersten achtzehn Jahre meines Lebens überstehen konnte. Wir kochen regelmäßig mit Erdnussbutter (in asiatischen Curries ist sie ein absolutes Muss) und vom Frühstückstisch ist sie sowieso nicht wegzudenken, aber auf den Blog hat sie es (aus mir unerklärlichen Gründen) noch nicht geschafft. Höchste Zeit also das zu ändern und was könnte ein besseres Rezept hierfür sein als der Klassiker: Cookies. Los geht’s also...

FullSizeRender.jpg

Zutaten für den Cookieteig

  •  200g Weizenmehl (Typ 405)
  • 1/2 Tl Backpulver  
  • 1/2 Tl Salz
  • 115g Butter
  • 165g Zucker
  • 115g Erdnussbutter
  • 1 Ei
  • 2 Tl Vanilleextrakt  
  • 2 Päckchen Schokotropfen

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und gut vermischen. Butter und Zucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine schaumig rühren. Die Erdnussbutter hinzufügen und einige Minuten weiterrühren. Ei und Vanille ebenfalls zum Buttermix geben und gründlich untermischen. Die Trockenen Zutaten dazu geben und mit einer Gummizunge zu einem glatten Teig verarbeiten. Zum Schluss die  Schokotropfen unterheben. Mit einem Esslöffel Portionen vom Teig abstechen, zu Kugeln formen und mit genügend Abstand auf die Bleche Verteilen. Die Kugeln vor dem Backen etwas andrücken. 

FullSizeRender.jpg

Die Kekse backen je nach Größe 10-12 Minuten, wobei gilt: je kürzer umso mehr bleiben sie innen chewy. Also typisch Cookie leicht feucht und etwas zäh. Je länger sie backen umso knuspriger werden sie, das ist am Ende Geschmacksache!

FullSizeRender.jpg

Die fertigen Kekse erst auf dem Blech und anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Bei Zimmertemperatur halten Sie in einem luftdicht verschlossenem Gefäß mindestens eine Woche...vorausgesetzt ihr findet ein Versteck. :-)

FullSizeRender.jpg

Habt eine köstliche (Cookie-)Zeit! Eure Tine